Julia Seufert

Julia Seufert

Digital Marketing Consultant - Organic

Video YouTube SEO Optimierung – Fünf Tipps für mehr Leads und Sales

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

1. Video Metadaten optimieren

Titel
Wenn wir bei YouTube Videos suchen, ist der Titel eines der ersten Dinge, die wir als Benutzer sehen.
Der Titel ist oft entscheidend, ob ein User auf das Video klicken wird oder nicht und daher ist es umso wichtiger, dass der Titel nicht nur überzeugend, sondern auch klar und präzise formuliert ist.
Für das Ranking bei YouTube ist es auch hilfreich, wenn der Titel genau die Stichwörter enthält nach denen der Benutzer sucht. Es ist empfehlenswert den Titel auf ca. 60 Zeichen zu begrenzen, um zu verhindern, dass er auf den Suchergebnisseiten abgeschnitten wird.
Im Allgemeinen gilt, dass bestimmte Arten von Videos oftmals viele Klicks auf YouTube bekommen

  1. Anleitungen („ Wie installiere ich Linux auf meinem PC?“)
  2. Rezensionen („ Wie gut wäscht das neue Persil?“)
  3. Witzige Videos („ Witzige Katzenvideos“)
  4. Fitness/Sport Videos („ Cardio Kickboxing“)

Beschreibung
Laut YouTube beträgt die offizielle Zeichenbeschränkung für Videobeschreibungen 1.000 Zeichen. Bei dem Verfassen der Beschreibung sollten Sie daran denken, dass der Besucher höchstwahrscheinlich hierhergekommen ist, um ein Video anzusehen und nicht um eine Geschichte zu lesen.
Des Weiteren sollten Sie beachten, dass YouTube nur die ersten zwei oder drei Textzeilen anzeigt. Um die vollständige Beschreibung zu sehen müssen die Zuschauer auf „mehr anzeigen“ klicken. Deshalb empfehlen wir, in der Beschreibung die wichtigsten Informationen, sowie CTAs oder wichtige Links in der ersten Zeilen zu integrieren.

Tags
Die Verwendung von relevanten Tags, die den Zuschauer über den Inhalt des Videos informieren, wird empfohlen. Diese Tags informieren dabei nicht nur den Benutzer über den Inhalt des Videos sondern auch YouTube selbst. Die Plattform nutzt die Tags dazu den Kontext und den Inhalt des Videos besser zu verstehen. Dadurch kann YouTube Videos mit ähnlichen Videos verknüpfen und diese dann zur „Auto-Playlist“ hinzufügen, wodurch die Reichweite des Contents erweitert werden kann.
Dabei sollten Tags mit Bedacht gewählt und keine irrelevanten Tags verwendet werden, da daraus eine eventuelle Abstrafung resultieren kann.

Dateiname
Es ist umstritten, ob der Dateiname des Videos dabei hilft für bestimmte Stichwörter bei YouTube zu ranken oder nicht.
Dennoch gilt: Es ist ratsam den Dateinamen des Videos so zu wählen, dass er das Keyword enthält. Dies ist auf jeden Fall nicht schädlich und hilft YouTube eventuell den Kerninhalt des Videos besser zu verstehen.

2. Thumbnail

Die Video-Miniaturansicht, auch Thumbnail genannt, ist die Hauptbildanzeige, die beim Durchblättern einer Liste von Videoergebnissen angezeigt wird.
Zusammen mit dem Titel des Videos sendet das Thumbnail ein Signal über den Videoinhalt an den Zuschauer. Ein gut gewähltes Thumbnail kann sich positiv auf die Anzahl der Video Klicks auswirken.
Während immer eine der von YouTube automatisch generierten Thumbnail-Optionen auswählt werden kann, empfehlen wir, eine benutzerdefinierte Miniaturansicht hochzuladen. Eine externe Studie belegt, dass „90% der erfolgreichsten Videos auf YouTube benutzerdefinierte Thumbnails haben“. Dabei wird die Verwendung von Bildern empfohlen, die 1280×720 Pixel betragen und in einem 16: 9-Verhältnis dargestellt werden.
Wenn diesen Richtlinien gefolgt wird, kann dies dazu beitragen, dass die Videos auf mehreren Anzeigeplattformen gleich hohe Qualität und ein stringentes Auftreten aufweisen.
Um ein benutzerdefiniertes Thumbnail hochladen zu können, muss das YouTube Konto verifiziert sein.

Um eine benutzerdefinierte Thumbnail hinzuzufügen:

  1. Gehen Sie in Ihr Creator Studio und wählen Sie den Video Manager aus.
  2. Klicken Sie auf Videos und wählen Sie das gewünschte Video aus. Wenn Sie auf das gewünschte Video geklickt haben werden Sie auf die Video spezifische Seite geleitet.
  3. Klicken Sie auf „Benutzerdefiniertes Thumbnail“. Ein Pop-up Fenster wird sich öffnen und Sie können Ihr gewünschtes Thumbnail hinzufügen.

3. Transkription

Vielen Leuten ist nicht bewusst, dass YouTube Videos automatisch transkribiert. Das klingt erstmal gut, der Haken an der Sache ist jedoch, dass YouTube noch erhebliche Fehler bei der Sprach- und Worterkennung hat.

YouTube zeigt die Transkriptionen eines Videos an und verwendet diese auch, um den Inhalt des Videos genauer zu verstehen. Der Gedanke dahinter ist, dass im Video Schlüsselwörter für bestimmte Themen auftauchen müssen, damit ein Video relevant für ein Thema ist. Da die automatische Transkription durch YouTube doch sehr fehleranfällig ist, kann es jedoch sein, dass relevante Wörter nicht richtig erfasst werden.
Daher bietet YouTube auch die Möglichkeit an eine eigene Transkription zu hinterlegen. Dies stellt nicht nur sicher, dass alle relevanten Stichwörter in der Mitschrift enthalten sind, sondern es ermöglicht auch Menschen die entweder gerade keinen Ton abspielen können oder gehörlos sind, das Video vollständig zu verstehen und zu genießen.

4. Gesamten YouTube Kanal optimieren

Kanal-Infotext optimieren
Genau wie für die Video Beschreibungen, gibt es auch die Möglichkeit für den gesamten YouTube Kanal eine Beschreibung zu hinterlegen. Für diesen Text können maximal 1.000 Zeichen verwendet werden und für Unternehmen empfiehlt es sich hier die Firma und Produkte vorzustellen. Außerdem sollte der Text eine CTA Aktion enthalten, die entweder dazu aufruft auf die Webseite zu wechseln oder sich weitere Videos auf YouTube anzuschauen. Der Text sollte dabei zum Stil der Unternehmenswebseite passen.

Benutzerdefinierte URL für Kanal festlegen
Wenn der YouTube Kanal mindestens 100 Abonnenten besitzt und mindestens 30 Tage seit der Erstellung des Kanals vergangen sind, gibt es die Möglichkeit eine benutzerdefinierte URL festzulegen.
Im Gegensatz zu der automatisch generierten kryptischen URL, können sich Nutzer die selbst festgelegte URL oftmals besser merken und die URL kann den Namen des Unternehmens wiederspiegeln. Wenn die URL einmal geändert wurde, kann diese im Nachhinein nicht noch einmal angepasst werden, daher sollte die Wahl gut überlegt sein.
Konsequentes Branding

Branding ist unabhängig vom Marketing-Kanal wichtig. Viele Funktionen zum Branding Ihres YouTube Kanals sind kostenlos und sollten in vollem Umfang genutzt werden. Beispielsweise können Sie den Hintergrund des Kanals anpassen, die anderen sozialen Netzwerke des Unternehmens verlinken und einen benutzerdefinierten Header einfügen.
Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das allgemeine Branding des Unternehmens auch auf YouTube so konsistent wie möglich abgebildet wird.

Playlists
Playlists sind eine Funktion, mit der Sie die Videos auf Ihrem Kanal nach einem Thema Ihrer Wahl in Themenblöcke organisieren können.
Es gibt einige Vorteile bei der Verwendung von Wiedergabelisten, denn indem Sie Ihre Videos basierend auf Themen gruppieren, ist es wahrscheinlicher, dass die Videos als benutzerfreundlich angesehen werden und der Algorithmus von YouTube dies positiv bewertet.
Außerdem wird dem Benutzer unmittelbar nach dem Anschauen des ersten Videos, bereits das nächste Video aus der erstellten Liste abgespielt und so die Wahrscheinlichkeit verringert, dass der Nutzer Ihren Kanal verlässt.
Zudem bietet dies die Möglichkeit, dass Nutzer die bereits ein Video aus Ihrem Kanal angesehen haben, gleich mehrere Videos ansehen und sich intensiver mit den Themen des Kanals oder dem Kanal selbst auseinandersetzen.

Bei YouTube ist die Erstellung einer Playlist sehr intuitiv gestaltet:

  1. Gehen Sie zu ihrem YouTube Creator Studio.
  2. Wählen Sie, wie gezeigt den Video Manager aus und klicken auf „Playlists“.
Youtube Creator Studio
  1. Klicken Sie auf „Neue Playlist“.
  2. Ein Drop-Down Menü wird sich öffnen in welches Sie einen Titel der Playlist eingeben können. Wählen Sie hierbei auf jeden Fall einen aussagekräftigen Namen.
Youtube Kanal optimieren - Playlist
  1. Sie werden dann auf eine Seite weitergeleitet auf der Sie die Playliste bearbeiten können. Klicken Sie auf „Bearbeiten“
  2. Fügen Sie eine Beschreibung zur Playlist hinzu.
Youtube SEO Optimierung
  1. Klicken Sie anschließen auf „Videos hinzufügen“.
  2. Ein Pop-Up wird sich öffnen, welches Ihnen verschiedene Möglichkeiten zum hinzufügen neuer Videos bietet. Wenn Sie Ihre eigenen Videos zu einer Playliste hinzufügen wollen klicken Sie auf „ Meine YouTube-Videos“.
  3. Sobald Sie ein YouTube Video ausgewählt haben klicken Sie auf „Video hinzufügen“.
    Wenn Sie alle Videos, die Sie zur Playlist hinzugefügt haben, haben Sie es geschafft!

User Metrics

Ein großer Teil, ob ein Video gut bei YouTube rankt oder nicht, hängt von den User Signalen ab. Diese können zwar nur bis zu einem bestimmten Anteil beeinflusst werden, aber dennoch ist es hilfreich so viel wie möglich über die Vorgehensweise des YouTube Algorithmus zu erfahren.

Einige, sehr aufschlussreiche Metriken können Sie in dem Analytics Teil von YouTube entnehmen. Um zu dem Analytics Teil zu gelangen, gehen Sie in Ihr Creator Studio. Dort werden Statistiken im Vergleich zum vorherigen Zeitraum angezeigt. Diese erste Seite bietet nur eine generelle Übersicht und die einzelnen Metriken können noch genauer in den speziellen Abschnitten angesehen werden.

Youtube User Metrics

Video – Ansichten
Es ist relativ offensichtlich, dass Videos veröffentlicht werden um angesehen zu werden.

Daher beeinflusst die Anzahl der Video Ansichten auch das Ranking bei YouTube. Dabei gilt, je mehr Ansichten, desto besser. Doch es kommt nicht nur auf die reine Anzahl an Ansichten an, denn auch die Qualität der Aufrufe zählt. So misst YouTube beispielsweise ob ein Benutzer das gesamte Video ansieht oder schon frühzeitig wegklickt.
Um die Anzahl der Video Ansichten zu steigern hilft nur eins: Promoten.
Teilen Sie das Video in Ihrem Blog, teilen Sie es in Ihren sozialen Netzwerken, verlinken Sie das Video auf Ihrer Webseite, erzählen Sie es Ihren Freunden und Ihrer Familie.

Daumen hoch / Daumen runter

Youtube Analytics

YouTube hat, ähnlich wie Facebook, einen “Daumen hoch”- und “Daumen runter”-Button. Es ist dabei selbstverständlich, dass das “Daumen hoch”-Symbol auch auf YouTube als positives und das “Daumen runter” als negatives Signal verwendet wird. Dabei gilt, dass es für das Ranking eines Videos sehr schädlich ist, wenn es mit viel mehr Daumen nach unten als Daumen nach oben bewertet wird. Denn dies sieht YouTube als Indikator dafür, dass das Video entweder nicht themenrelevant ist, von schlechter Qualität ist oder sehr umstrittene oder beleidigende Inhalte wiedergibt.

Youtube Analytics

Um möglichst viele “Daumen nach oben”-Nutzerinteraktionen zu erzeugen, können Sie User beispielsweise durch eine Annotation dazu auffordern oder dies direkt im Video ansprechen.

Social Shares
YouTube macht das Teilen durch soziale Netzwerke wirklich einfach, denn es gibt dafür extra angelegte Button. YouTube wertet dabei die Anzahl der Social Shares als Indikator für die Beliebtheit des Videos und Fallstudien haben gezeigt, dass es eine Korrelation zwischen YouTube Rankings und der Anzahl der geteilten Inhalte gibt.

Kommentare
Dies ist wohl der mächtigste User Engagement Faktor für YouTube SEO. Das Erhalten von Benutzerkommentaren gilt bei YouTube als ein großes Relevanz- und Autoritätssignal.
Es ist dabei nicht ganz einfach einen Benutzer dazu zu verleiten ein Video zu kommentieren, denn nur wenige Menschen machen sich die Mühe einen Kommentar für ein Video zu schreiben, das sie nicht besonders beeindruckt hat.
Eine erste Maßnahme um mehr Kommentare zu generieren ist es auf Kommentare unter dem eigenen Video zu antworten. Dies sollten bestenfalls personalisierte und hilfreiche oder sogar witzige Antworten sein.
Auch hier gilt, dass es sich als hilfreich erweisen kann den Benutzer direkt im Video dazu aufzufordern Kommentare zu hinterlassen. Dies funktioniert besonders effektiv, wenn der Nutzer dazu angehalten wird eine Antwort für eine im Video gestellte Frage zu hinterlassen.
Doch aufgepasst! YouTube ist mittlerweile recht gut darin herauszufinden welche Kommentare von Nutzern generiert wurden und welche Spam sind. Wenn YouTube den Verdacht hegt, dass ein Kanal Spam Kommentare generiert, kann dieser Kanal abgestraft werden.

Zusammenfassung

Viele dieser Tipps mögen ein wenig kompliziert erscheinen und werden viel Zeit in Anspruch nehmen. Wenn man jedoch bedenkt, dass täglich fast 5 Milliarden Videos auf YouTube angesehen werden, bietet YouTube ein riesengroßes Potential zur Kundengewinnung und daher lohnt sich die YouTube Optimierung für alle Unternehmen, die Videos produzieren.
Es gilt weiterhin, dass Ihnen alle Tipps auf dieser und ähnlichen Listen nicht weiterhelfen werden, wenn Sie keine guten Videos produzieren. Daher gilt: Es beginnt alles mit guten Inhalten. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Videos hochwertigen, relevanten und neuwertigen Content aufweisen und Sie das richtige YouTube Equipment besitzen.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digital Marketing: Wie können wir Ihnen helfen?

Ob Amazon SEO, Suchmaschinenoptimierung oder Remarketing: Wir erstellen Ihnen eine maßgeschneiderte Marketing-Lösung. Unsere Digital Marketing Agentur freut sich darauf, Ihr Projekt erfolgreich zu unterstützen – und Sie mit überzeugenden Leistungen zu beeindrucken.

Ich bestätige die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und willige dem Verarbeiten meiner Daten zum Zwecke der Kontaktaufname zu