Second Elements - Google Premier Partner SEM Agentur
#Performance
für SEA & SEO
040-410 09 05 90

Steigerung der Klickrate durch Snippet-Optimierung

Christine Sudbrink
Geschrieben von Christine Sudbrink
Steigerung der Klickrate durch Snippet-Optimierung

Eine gute Platzierung in den Suchergebnissen bei Google entscheidet darüber, ob aus dem Suchenden auch ein Besucher Ihrer Seite wird. Oberstes Ziel in der Suchmaschinenoptimierung ist somit eine Platzierung auf der ersten Seite der SERPs. Wird die eigene Seite hier gelistet, geht es nun darum den Suchenden auch zum „Klicken“ zu bewegen. Eine ganz entscheidende Rolle kommt deshalb der Snippet-Optimierung zu. Doch worauf gilt es bei der Optimierung des Snippets Ihrer Webseite zu achten und welche Möglichkeiten gibt es, sich von den Anzeigen Ihrer Konkurrenz abzuheben?

Den Grundstein legen: Title, Meta-Description, URL

Als „Snippet“ werden die auf der Ergebnisseite der Suchmaschine angezeigten Informationen bezeichnet. Grundsätzlich besteht das Snippet aus einem Title, einem kurzen Text der den Seiteninhalt wiedergibt und der URL. Bei der Formulierung der genannten Punkte, sollte auf die von Google zur Verfügung gestellte Pixelanzahl geachtet werden. So sollten der Title nicht mehr als 65 Zeichen und die Meta-Description nicht mehr als 300 Zeichen umfassen. Das Limit für die angezeigte Länge der Meta-Description wurde erst im Dezember 2017 von ca. 155 Zeichen auf das genannte Limit von ca. 300 Zeichen angehoben. Da Google hier anhand von Pixeln über die angezeigte Länge der einzelnen Punkte entscheidet, ist immer darauf zu achten, dass die genannten Zeichenwerte je nach Buchstabenbreite variieren können.

Generell sollte das Snippet so aussagekräftig sein, dass der Suchende die Relevanz Ihrer Seite zu seiner Suchanfrage erkennt und so zum Klicken animiert wird. Deshalb sollte zunächst darauf geachtet werden, dass für die Suchanfrage relevante Keywords im Title sowie in der Description Platz finden.
Für den Titel gilt grundsätzlich, dass dieser sowohl von Nutzern als auch von Suchmaschinen gesehen wird. Daher sollte neben der Einbindung relevanter Keywords, der Inhalt der Seite möglichst bereits im Title zusammenfassend wiedergeben werden.

Die Meta-Description hilft dem Nutzer die Relevanz der einzelnen Webseiten besser einzuordnen. Sie kann daher ausschlaggebend dafür sein, ob ein Nutzer auf das Snippet klickt oder eben nicht. Eingegebene Suchbegriffe werden von Google im Snippet fett gedruckt ausgespielt und geben dem Suchenden somit ein erstes Anzeichen für die Relevanz der angezeigten Ergebnisse zu seiner Suchanfrage. Auch ein CTA ( Call-to-Action) sollte in der Meta-Description vorhanden sein, da diese den Nutzer zum Klicken verleiten kann.

Die URL sollte die Dateistruktur auf der entsprechenden Webseite widerspiegeln. Eine gut gestaltete URL bietet sowohl Menschen als auch Suchmaschinen einen leicht verständlichen Hinweis darauf, worum es auf der Zielseite geht. Im Idealfall sollte die URL keine abstrakten Zahlen- oder Buchstabenkombinationen beinhalten. In diesem Zusammenhang wird oft auch von einer „sprechenden“ URL gesprochen.

Außerdem sollten Sie sich die Mühe machen für jede Ihrer Unterseiten eine individuelle Meta-Description und einen einzigartigen Title zu hinterlegen. Sollte Ihre Webseite sehr viele ähnliche Seiten, wie etwa Produktseiten, gibt es die Möglichkeit ein Basis Template für Titel und Meta-Description zu erzeugen und dieses dann dynamisch mit Produktnamen und Informationen zu den Produkten ergänzen.

Spielt Google übrigens eine alternative Meta-Description aus, kann das bedeuten, dass Google die von Ihnen hinterlegte Description in Bezug auf die Relevanz der Suchanfrage als qualitativ minderwertig bewertet. In diesem Fall sucht Google sich diese Informationen auf ihrer Seite selbst zusammen, z. B. aus dem Text Ihrer Seite.

Mit der richtigen Verwendung von Keywords, einer relevanten Beschreibung des Seiteninhalts und dem Einsatz von Call-to-Action Formulierungen (wie „Jetzt informieren“) sind die grundlegenden Voraussetzungen geschaffen, um den Suchenden auf Ihre Seite zu führen.

Mehrwert für den Suchenden durch Rich-Snippets

Neben den zu vermittelnden Inhalten Ihrer Seite, spielt jedoch auch die Aufmerksamkeit Ihrer Snippet-Anzeige eine Rolle, geht es darum, geklickt zu werden. Die bereits erwähnte Möglichkeit, mit fett gedruckten Suchbegriffen innerhalb Ihrer Anzeige aufzufallen, ist nur eine Möglichkeit um die Aufmerksamkeit des Suchenden zu erlangen. Darüber hinaus gibt es weitere Ansätze, um den Blick auf Ihre Anzeige zu lenken und sich von den restlichen Suchergebnissen abzuheben. Einer dieser Ansätze beinhaltet die Verwendung von sogenannten Rich-Snippets.

Dabei wird das Snippet durch Mikrodaten oder -formate angereichert. Voraussetzung hierfür ist, dass ein entsprechender HTML-Code hinterlegt wird, auf den die Suchmaschine zugreifen kann. Diese zusätzlich eingebundenen Daten können z. B. Bilder, Bewertungen, Preise, Zeitangaben oder Breadcrumbs sein.

Rich-Snippet in einem Suchergebnis

Rich-Snippets bieten Ihnen somit die Möglichkeit, aus den reinen Text-Ergebnissen der Suchanfrage hervorzustechen. Zum einen nimmt Ihr Suchergebnis mehr Platz ein, wirkt auf der Suchergebnisseite dominanter. Zum anderen können farbliche Elemente wie Bilder oder Bewertungssterne Ihre Anzeige in den Suchergebnissen hervorheben und dem Suchenden einen Mehrwert suggerieren. Positive Bewertungen Ihrer Seite durch Sterne können zudem bereits in den Suchergebnissen Vertrauen gegenüber Ihrer Seite schaffen.

Optisch hervorheben durch Sonderzeichen

Eine weitere Möglichkeit Ihre Anzeige in den Suchergebnissen optisch von den Ergebnissen Ihrer Konkurrenz abzusetzen ist die Verwendung von Sonderzeichen und Symbolen. Zeichen wie Haken, Telefone oder ein anderes Schriftformat können sich ebenso positiv auf die Klickrate auswirken.

Screenshot Snippet SERP Sonderzeichen

Grundsätzlich können im Title und in der Meta-Description alle in UTF-8 formatieren Sonderzeichen Verwendung finden. Eine umfangreiche Auflistung verschiedener HTML-Codes für die entsprechenden Sonderzeichen findet man z. B. auf dieser Seite. Möchte man nun beispielsweise dem Title mit Sonderzeichen anreichern, fügt man einfach den entsprechenden HTML-Code an gewünschter Stelle ein. Dennoch sollte man hier darauf achten, Sonderzeichen nur sparsam zu verwenden. Ein übermäßiger Gebrauch kann auch schnell spammy wirken, negative Assoziationen hervorrufen und sich so zu Lasten Ihrer Seriosität auswirken.

SERP Snippet mit Sonderzeichen

Fazit

Die Platzierung innerhalb der Suchergebnisse ist und bleibt der Erfolgsfaktor, wenn es darum geht, Besucher auf Ihre Seite zu leiten. Beachtung sollten Sie jedoch auch der Snippet-Ansicht Ihrer Webseite schenken. Eine gute Platzierung ist noch lange kein Garant dafür, dass der Suchende auch auf Ihr Suchergebnis klickt. Grundlegende Inhalte des Snippets wie Title und Description sollten daher wohl überlegt formuliert werden. Mit der Verwendung von strukturierten Daten und Sonderzeichen stehen Ihnen Werkzeuge zur Verfügung, um Ihre Anzeige optisch hervorzuheben.



Was können wir für Sie tun?

Ob ganzheitliche SEO und SEA Betreuung, Consulting, Workshops oder einzelne Dienstleistungen: Wir unterstützen Sie maßgeschneidert so, wie Sie es brauchen und wünschen. Wir freuen uns darauf, Ihre Situation, Anforderungen und Ziele mit Ihnen zu besprechen - und Sie mit Leistung und Resultaten zu begeistern!

Kontakt aufnehmen