Second Elements - Google Premier Partner SEM Agentur
#Performance
für SEA & SEO
040-410 09 05 90

Neue Google Features zum 20-jährigen Jubiläum

Julia Seufert
Geschrieben von Julia Seufert
Neue Google Features zum 20-jährigen Jubiläum

Google kündigte anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Google Suche neue Pläne an. Der Internetgigant möchte den Bereich der künstlichen Intelligenz in der Suche weiter ausbauen und möchte Nutzern so ermöglichen noch einfacher mit den Google Diensten zu interagieren.

Ben Gomes, der bei Google als Vizepräsident für die Google Suche zuständig ist, skizzierte in einem im September erschienenen Artikel, mehrere Änderungen, die das Unternehmen in Zukunft vornehmen will, um die Google Suche weiter zu verbessern.

Laut Gomes, wird das nächste Kapitel der Google Suche von drei grundlegenden Veränderungen vorangetrieben:

  1. Ein Wechsel des Fokus: Weg von reinen Antworten hin zu einer ganzheitlichen User Journey. Die neue Google Suche setzt sich zum Ziel, das Sucherlebnis für Nutzer holistischer und individualisierter zu gestalten. So sollen Suchen das genaue Informationsbedürfnis des Nutzers identifizieren und auch auf verschiedenen Geräten Suchpräferenzen des Nutzers erkennen.
  2. Die Suchintention des Nutzers verstehen und Antworten oder Nutzerbedürfnisse zu bewältigen, auch wenn der Nutzer keine explizite Frage gestellt hat.
  3. Der Übergang von reiner textuellen Suche, zu einer visuelleren Darstellung der Suchergebnisse. Die visuelle Aufbereitung soll Nutzern dabei helfen, Informationen schneller zu finden und relevante von nicht relevanten Treffern besser unterscheiden zu können.

Grundlage für jede dieser Änderungen sind dabei laut Google, die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz. Künstliche Intelligenz hilft dabei Sprache auf eine Weise zu verstehen, die in den letzten Jahren noch nicht möglich gewesen ist und Suchintentionen der Nutzer somit besser zu interpretieren.

Neue Google Features Suchintention

Der Neue Google News Feed Discover

Das Update des Google News Feeds, das offiziell als Discover bekannt ist, verleiht dem Feed ein neues Design und ist mit neuen Funktionen ausgestattet, welche dem Nutzer helfen sollen relevantere Inhalte zu finden.

Der News Feed, der ursprünglich im Dezember 2016 eingeführt wurde, wurde im Laufe der Jahre von Google recht häufig geändert.

Mit Discover möchte Google den Nutzern helfen, Inhalte zu entdecken, die nicht nur aktuell sind, sondern auch ihren Interessen entsprechen. Während man durch den neuen Feed scrollt, werden Themenüberschriften zu sehen sein, die eine Erklärung liefern warum bestimmte Inhalte für bestimmte Nutzer angezeigt werden.

Neben dem Themennamen befindet sich ein Discover-Symbol, das Benutzer auch in der Suche sehen werden. Wenn es ein Thema gibt, das einen Benutzer interessiert, kann dieser durch Antippen des Symbols weitere Inhalte zu dem Thema aufrufen und diesem bestimmten Themengebiet „folgen“.

Google will auch einen Themengebiets-Filter anlegen, der in der Lage sein soll bestimmte Themen zu analysieren und angrenzende- sowie Unterthemen rund um die ursprünglichen Themengebiete zu entwickeln. Mit diesem neuen Tool wird Discover in der Lage sein, den Grad der Expertise des Nutzers zu einem bestimmten Thema zu ermitteln und dann passendere Inhalte bereitzustellen. Wenn Sie beispielsweise Klavierspielen lernen eingeben, zeigt Ihnen der Discover-Feed dann bestenfalls Inhalte für Anfänger an. Wenn Sie aber seit Jahren Klavier spielen, sollte der Feed Ihnen zum Thema „Klavier“ nur Artikel für Fortgeschrittene anzeigen.

Discover wird nach und nach in mehreren Sprachen verfügbar sein, wobei das Update zunächst in den USA ausgerollt wird. Discover soll in Zukunft nicht nur in der Google App sondern auch auf mobilen Browsern verfügbar sein. Laut Google werden die Änderungen in den nächsten Wochen in den ersten Ländern verfügbar sein.

Aktivitätskarten: Ein intelligenterer Suchverlauf

Wie Sie wahrscheinlich wissen, kann man mit STRG+ H auf die Historie seines Suchverlaufs im Browser zugreifen. Wer jedoch schon einmal nach einer vergangenen Suchanfrage im Verlauf gesucht hat, weiß dass sich dies unter Umständen, als recht mühselige Aufgabe herausstellen kann. Der Begriff muss manuell in das Suchfeld eingegeben werden und dann müssen die alten Anfragen durchforstet werden, bis die gewünschte Seite endlich auftaucht.

Neue Google Features Aktivitätenkarten

Quelle: https://www.blog.google/products/search/helping-you-along-your-search-journeys/

Um genau dieses Problem zu lösen, hat Google angekündigt im Laufe diesen Jahres Aktivitätskarten in die Google Suche einbringen zu wollen. Diese Karten sollen, wenn es nützlich erscheint, auf vergangene Suchanfragen zurückverweisen und dem Nutzer dabei helfen vergangene Informationen schneller wieder zu finden.

Dieses Feature erinnert stark an die Funktionalität von Microsoft Produkten wie Word oder PowerPoint, die den Nutzer einladen dort weiterzuarbeiten, wo er aufgehört hat („Pick up where you left off“).

Google-Lens Funktionalität — jetzt auch in der Bildersuche

Des Weiteren kündigte Google vergangene Woche Änderungen für die Bildersuche an. Das Unternehmen erklärte, dass der Google Lens Dienst, der ursprünglich nur als gesonderte App verfügbar war, nun auch in die Bildersuche integriert werden soll.

In einem offiziellen Blogpost von Google heißt es: “ In den kommenden Wochen werden wir Lens in die Bildersuche einfügen, damit Sie mehr über die visuellen Inhalte erfahren, die Sie bei Ihrer Suche finden.“ (vgl. Google Blog, 24.09.2018).

Das Prinzip von Google Lens ist, dass wenn man während einer Suche auf ein Bild stößt zu dem man weitere Informationen benötigt, auf eine Objektivtaste direkt unter dem Bild tippen kann.

Nach dem Antippen analysiert die Lens das Bild und stellt dann zusätzliche Informationen, wie andere Fotos und Produktlinks, zur Verfügung. Darüber hinaus erlaubt das Lens-Tool Nutzern auch nur gewisse Abschnitte eines Fotos anzusehen und zu nutzen.

Sieht man bei der Suche beispielsweise zufällig ein schönes Produkt, wie etwa eine Lampe, kann man mittels des neuen Lens-Tools, diese Lampe anvisieren. Es erscheinen dann zusätzliche Informationen zu der Lampe und man bekommt weitere ähnliche Lampen in der Suche angezeigt.

Neue Google Features Google Lens



Was können wir für Sie tun?

Ob ganzheitliche SEO und SEA Betreuung, Consulting, Workshops oder einzelne Dienstleistungen: Wir unterstützen Sie maßgeschneidert so, wie Sie es brauchen und wünschen. Wir freuen uns darauf, Ihre Situation, Anforderungen und Ziele mit Ihnen zu besprechen - und Sie mit Leistung und Resultaten zu begeistern!

Kontakt aufnehmen