Second Elements - Google Premier Partner SEM Agentur
#Performance
für SEA & SEO
040-410 09 05 90
kununu

Kampagnenoptimierung & -Erstellung: Ganz einfach mit dem Google Keyword-Planer

Tessa Metz
Geschrieben von Tessa Metz
Kampagnenoptimierung & -Erstellung: Ganz einfach mit dem Google Keyword-Planer

Mit dem Keyword Planer von Google können Sie neue Keywords entdecken, Informationen zum Suchvolumen und zu Prognosen von Keywords abrufen und so Ihre Kampagnen optimieren sowie neue Kampagnenentwürfe erstellen. In diesem Blogartikel finden Sie einige Tipps und Tricks zur optimalen Verwendung des Keyword-Planers.

Erste Schritte mit dem Keyword-Planer

Für die Verwendung des Keyword-Planers benötigen Sie zuallererst einen Zugang zu einem aktiven und verwalteten Google Ads Konto. Sofern dieses bei Ihnen vorhanden ist, werden Sie den Keyword-Planer in der oberen Leiste unter dem Werkzeugsymbol und dann unter “Planung” finden. Je nach Ihren Zielen können Sie, wie in der untenstehenden Grafik zu sehen, im nächsten Schritt die Möglichkeit entweder neue Keywords zu ermitteln oder Suchvolumen und Prognosen abzurufen. Hier bitte noch auf das Bild eingehen!

Leicht mit dem Keyword Planer von Google arbeiten

Neue Keywords ermitteln

Unter diesem Punkt können Sie relevante Wörter eingeben und zum Beispiel herausfinden, wie oft ein bestimmter Begriff durchschnittlich pro Monat gesucht wird. So kann man schnell einen Überblick darüber bekommen, wie gefragt ein bestimmtes Angebot oder eine Dienstleistung ist. Außerdem sehen Sie eine Einschätzung zum Wettbewerb, Informationen zu benötigten Anzeigengeboten, zu genutzten Geräten und den Anteil an möglichen Anzeigenimpressionen für jedes einzelne Keyword. Dadurch können Sie Ihre Werbemaßnahmen sehr viel besser im Voraus planen und einschätzen. Zusätzlich ist es möglich sich einen bestimmten Zeitraum anzeigen zu lassen, um dadurch z.B. saisonale Unterschiede feststellen zu können. Wie in der folgenden Grafik verdeutlicht, erhalten mit der Aufschlüsselung nach Standorten auch eine Tendenz nach dem regional unterschiedlichen Interesse einzelner Keywords. Das ist vor allem dann relevant, wenn Ihr Unternehmen z.B. über mehrere Standorte in Deutschland verfügt.

Suchanfragen einsehen mit dem Google Keywordplaner

Suchvolumen und Prognosen abrufen

Unter der zweiten Option des Keyword Planers verbergen sich Informationen zur prognostizierten Leistung von Keywords. Diese Prognosen liefern einen Ausblick darauf, wie viele Conversions Sie mit welchem Budget und welchem CPC in Zukunft erzielen könnten. Selbstverständlich handelt es sich dabei aber nur um einen Forecast, der natürlich durch weitere Faktoren beeinflusst wird. Im folgenden Beispiel ist zu sehen, dass voraussichtlich 27 Conversions mit einem Budget von 4.700€ erzielt werden können. Bei vielen hochpreisigen Produkten, vor allem bei jenen mit hohem Customer Lifetime Value, ist der Cost per Click relativ hoch. Die Rentabilität hängt immer vom Verhältnis der Kosten im Vergleich zum monetären Wert einer Conversion ab. Sollten Sie z.B. Produkte anbieten, welche einen sehr niedrigen Preis haben, dann würde auch der Preis sinken, den Sie bereit wären für eine Conversion zu bezahlen.

Prognosen mit dem Google Keyword Planer

Keyword-Plan erstellen und verwalten

Mit dem Keyword-Planer können Sie auch einen “Keyword-Plan” erstellen. Dieser stellt eine Übersicht dar und ermöglicht es Keywords hinzuzufügen, Keywords zu löschen und Keyword-Optionen zu bearbeiten. Es ist außerdem möglich die Inhalte des Keyword-Plans direkt in das zugehörige Google Ads Konto hochzuladen. Weitere Informationen hierzu werden Sie in einem kommenden Blogartikel finden, welcher sich ganz mit dem Thema “Keyword-Plan” befassen wird.

Die Vorteile des Keyword-Planers

  • Das Tool ist für Werbetreibende bei Google Ads kostenlos und sehr einfach zu bedienen.
  • Mit dem Keyword-Planer können Sie Prognosen aufstellen, die auf fundierten Berechnungen aus der Vergangenheit basieren.
  • Sie sparen mit dem Keyword-Planer viel Zeit, die Sie wahrscheinlich sonst in eigene Tests und Analysen von Keywords investiert hätten.
  • Der Keyword-Planer greift auf alle bei Google vorhandenen Daten zu, während man im eigenen Account nur die eigenen Daten vergleichen und auswerten kann. Deshalb können die Daten aus dem Keyword-Planner eine gute Basis sein, wenn Sie eine Benchmark Analyse erstellen wollen.

Die Nachteile des Keyword-Planers

  • Sie sollten sich jedoch nie komplett auf die Einschätzungen des Keyword-Planers verlassen, weil immer die Möglichkeit besteht, dass Kunden aus Gründen, auf die Sie keinen Einfluss haben, ein anderes Verhalten zeigen als vom Keyword-Planer vorhergesagt.
  • Man kann den Keyword-Planer nur nutzen, wenn man Zugriff auf ein Google Ads Konto mit aktiven Kampagnen hat, die ein Tagesbudget von mindestens 1€ aufweisen.

Fazit

Der Keyword-Planer von Google kann für Werbetreibende bei Google Ads eine gute Möglichkeit sein, um mehr über potentielle Keywords zu erfahren. Die Daten zu tausenden von Keywords sind nur einen Mausklick entfernt und liefern Infos zu Suchvolumen, Demographie und Prognosen zur möglichen Performance. Außerdem bleibt es einem erspart, sich selbst Keyword Ideen auszudenken, weil der Keyword-Planer diese selbst ermittelt. Und weil nur Google auf die Daten aller Google Konten zurückgreifen kann, ist es sinnvoll den Google Keyword-Planer zu nutzen um alle Daten nutzen zu können.



Was können wir für Sie tun?

Ob ganzheitliche SEO und SEA Betreuung, Consulting, Workshops oder einzelne Dienstleistungen: Wir unterstützen Sie maßgeschneidert so, wie Sie es brauchen und wünschen. Wir freuen uns darauf, Ihre Situation, Anforderungen und Ziele mit Ihnen zu besprechen - und Sie mit Leistung und Resultaten zu begeistern!

Kontakt aufnehmen